Cookies help us in providing our services. By using our services, you agree that we use cookies. Read more   OK
18.11.2017
Schaak Kran & Transport GmbH übernimmt neuen GMK5150L
27.10.2017
Neuvorstellung GMK4090 / GMK4080-2
25.10.2017
MAXbase-Start mit dem GMK5250L für die FRANZ BRACHT Unternehmensgruppe
21.10.2017
BSK-Kranlehrgang bei Manitowoc in 2018
18.10.2017
GMK5150L mit gelungenem Serienanlauf
28.09.2017
BBL Baumaschinen übernimmt neuen GMK5250L
24.09.2017
GMK5200-1 - eine interessante Alternative im Montagebau
01.06.2017
GMK3060 von Autokrane Schaz aus Tuttlingen im Einsatz auf der Insel Mainau
28.02.2017
Krandienst Gaus übernimmt neuen GMK4100L-1
20.02.2017
MSG Krandienst aus Kehl übernimmt 6 neue GROVE Mobilkrane

Ältere News Laden...
11.12.2016
2016 - Ein Jahr im Zeichen des GMK5250L
09.12.2016
Großauftrag der MaxiKraft-Gruppe...
08.09.2016
Zahlreiche Auslieferungen neuer GROVE GMK-Mobilkrane
07.09.2016
Hack-Team montiert Asphalt-Mischanlage mit GMK6400
07.09.2016
GMK6300L erweitert Fuhrpark der Eisele AG
06.09.2016
Kraftvoll und wendig auch auf engstem Raum
06.09.2016
Manitowoc konzentriert den Kundendienst
21.05.2016
COLONIA Spezialfahrzeuge übernimmt GMK4080-1 und GMK5095
21.05.2016
Schuch - Gruppe übernimmt neuen GMK6400
20.05.2016
Vom Norden in den Süden - Firma Lohmüller übernimmt GMK5250L

Neuere News Laden...
18.11.2017
Schaak Kran & Transport GmbH übernimmt neuen GMK5150L


Anfang November 2017 war es nun soweit und die in Esslingen ansässige „Schaak Kran & Transport GmbH“ übernahm ihren neuen GMK 5150L von der KranAgentur Werner im Manitowoc-Werk in Wilhelmshaven. 

Der GMK 5150L ist ein 5-achsiger 150t-Kran der an seinem 60 m langen Hauptausleger in Steilstellung 11,8 t heben kann (bis auf 18 m Ausladung). Insbesondere die Tatsache, dass der Kran innerhalb der 12 t Achslast (60 t Gesamtgewicht) sauber 10,2 t Gegengewicht auf der Straße mitführen kann und trotzdem noch eine 3-rollige Hakenflasche und eine gut gefüllte Holz/Seilkiste an Bord hat, konnte die Geschäftsführung Schaak von der Richtigkeit dieser Investition überzeugen. Neueste Motor und Steuerungstechnik und viele sinnvolle Features die dem Kranfahrer das Leben erleichtern hatten ihren Teil zur Entscheidungsfindung beigetragen. Beispielhaft seien hier der „Birdview“ als auch der „Boom-Konfigurator“ genannt.

Birdview: Durch 4 kleine Kameras am Unterwagen des GMK 5150L sieht der Kranfahrer im Bereich von 270°  ca. 3 m der Fahrzeugumgebung und kann dadurch sein komplettes Umfeld beim rangieren sehen.  

 

Boom-Konfigurator: Der Kranfahrer gibt die ihm bekannten Parameter ein (Last/Ausladung/Höhe) und das System schlägt dem Kranfahrer die besten Ausfahrfolgen des Hauptauslegers vor.

 


27.10.2017
Neuvorstellung GMK4090 / GMK4080-2


Stärker als sein Vorgänger, so präsentiert sich der neue 4-achsige "GROVE" GMK4090. In 2018 wird der GMK4090 die Produktlücke zwischen dem GMK3060 und dem GMK4100L-1 schließen. Abhängig vom Gegengewicht lautet die Produktbezeichnung auf GMK4090 (18,3t Gegengewicht) bzw. GMK4080-2 (14,3t Gegengewicht). Der 2,55m breite Mobilkran (Bereifung 385/95 R25) wird im Straßenverkehr innnerhalb der zulässigen 48t-Variante mit 9,1t Gegengewicht, Unterflasche und Anschlagmittel bzw. mit 7,9t Gegengewicht, 15m Doppelklappspitze, Unterflasche und Anschlagmittel bewegt werden. Realisierbar ist auch ein Verfahrzustand mit 44t Gesamtgewicht bei ausgeglichenen Achslasten von je 11t. Für den Betrieb mit Ballast-Anhänger lassen sich ebenfalls sinnvolle Fahrzustände finden. So kann der GMK4090 in Kombination mit einem 1-achsigen Ballast-Anhänger bei einem Gesamtzuggewicht von weniger als 60t mit bis zu 16t Gegengewicht betrieben werden. In Kombination mit einem 2-achsigen Ballast-Anhänger führt der GMK4090 sein gesamtes Gegengewicht mit. Der Mobilkran verfügt über einen 51m langen Hauptausleger, der bei Bedarf mit einer Schwerlast-Spitze (max. Tragfähigkeit 26t) bzw. mit einer bis zu 21m langen Verlängerung ausgerüstet werden kann. Gegenüber seinem Vorgänger, dem GMK4080-1, vergrößerte sich die Standfläche des GMK4090 im abgestützten Arbeitszustand auf eine Rechteck mit den Abmessungen 8,66m x 7,20m. Hieraus resultieren Traglasterhöhungen gegenüber dem Vorgänger-Modell. Von Anfang an wird der GMK4090/GMK4080-2 mit MAXbase - den drehwinkelabhängigen Traglasten bei variabler Abstützbasis - ausrüstbar sein.

Erhöht wurde ferner die Antriebsleistung des Mobilkrans. Der eingebaute Mercedes Motor vom Typ OM470LA liefert eine Leistung von 320kW (435PS) und treibt den Kran über ein 16-gängiges automatisiertes Schaltgetriebe in Verbindung mit einem 2-stufigen Verteilergetriebe an. Weitere technische Einzelheiten enthält das angefügte Datenblatt.




25.10.2017
MAXbase-Start mit dem GMK5250L für die FRANZ BRACHT Unternehmensgruppe


Mit der unlängst erfolgten Auslieferung des GMK5250L an die FRANZ BRACHT Unternehmensgruppe läutete die Manitowoc Crane Group ein neues Kapitel  an Anwendungsmöglichkeiten für GROVE-Mobilkrane ein. "MAXbase" startete in den Praxisbetrieb.

"MAXbase" - dies ist fortan die Bezeichnung  für das Manitowoc-System zur Gewährleistung unterschiedlicher Traglasten bei variabler Abstützung und unterschiedlichem Schwenkwinkel.  Die Einsatzmöglichkeiten des GMK-Kranes vervielfachen sich dank "MAXbase". So erfüllt der GMK5250L nunmehr auch Anforderungen zum sicheren Betrieb des Mobilkrans mit 70m Hauptausleger ohne Gegengewicht bzw. bewerkstelligt Aufgabenstellungen mit vollem Gegengewicht bei 50% Abstützbasis.

Damit die Einsatzplanung im Dickicht der großen Tabellenvielfalt überschaubar bleibt, gab Manitowoc dieser Tage ein neues online-Planungsmodul zur Anwendung frei. Über den Link:

http://oplc.manitowoc.com

können die "MAXbase" - Anwendungsmöglichkeiten online geplant werden. Das System ist intuitiv zu bedienen und führt momentan in englischer Sprache durch die wenigen Masken. Eine Version in deutscher Sprache wird in Kürze verfügbar sein. "MAXbase" - steht in Kürze auch bei weiteren Geräten GROVE - Produktpalette zur Verfügung.

 


21.10.2017
BSK-Kranlehrgang bei Manitowoc in 2018


Mit insgesamt 4 Lehrgängen unterstützt die Manitowoc Crane Group in 2018 das Anliegen der Kranunternehmer und der im Umfeld aktiven Berufsverbände und staatlichen Organisationen nach einer qualifizierten Ausbildung von Mobilkranführern. Die 14-tägigen Lehrgänge werden in Zusammenarbeit mit der Berufsgenossenschaft Verkehr in Langenfeld durchgeführt und gliedern sich einen theoretischen und einen praktischen Ausbildungsteil. Beide Teile schließen mit einer Prüfung ab, deren erfolgreiches Bestehen eine Grundlage für den Kranführerschein nach den Richtlinien der Bundesfachgruppe Schwertransporte und Kranarbeiten (BSK) e.V. ist.

 

Weitergehende Informationen zu den Lehrgängen, insbesondere zur Terminierung, zu den Kosten und zu den Ansprechpartnern enhält das zum Download angefügte pdf - Dokument. Anmerkungen, Rückfragen und Anmeldungen beantworten Ihnen die Mitarbeiter des Schulungs-Teams der Manitowoc Crane Group gern:

Tel: +49 4421 294 275
mail: trainingGMK@manitowoc.com

 




18.10.2017
GMK5150L mit gelungenem Serienanlauf


Mit Beginn des 2. Quartals 2017 starteten die Auslieferungen des neuen 5-achsigen GROVE 150 Tonners. Seitdem bewähren sich die Mobilkrane mit der Typbezeichnung GMK5150 und GMK5150L im täglichen Einsatz und dies mit einer hohen Zufriedenheit. Die unlängst erfolgten Auslieferungen an die Unternehmen A.K.V. Günter Hüther in Zweibrücken und Mohr Autokrane und Gerätevermietung GmbH aus Iffezheim setzen diese positive Tendenz fort.

Was zeichnet den GMK5150L vor allem aus?

An erster Stelle erwähnenswert sind die Vielzahl an Fahrzuständen, mit denen der GMK5150L im Strassenverkehr bewegt werden kann. Bis zu 10,2t Gegengewicht inklusive eingescherter 3-rolliger Unterflasche kann der GMK5150L innerhalb seiner maximal zulässigen 60t Eigengewicht mitführen. Für den Montagebau darstellbar ist auch eine StVZO-Variante ink. Hilfshubwerk, 7,9t Gegengewicht und 3-rolliger Unterflasche. Soll es hoch hinaus gehen, wie z.B. für den Auf- und Abbau von Antennen, so ist der GMK5150L mit 7,9t Gegengewicht, 17,8m Doppelklappspitze und passendem Hakengeschirr verfahrbar. Damit lässt sich der Kran bereits im Taxibetrieb für viele Kraneinsätze sinnvoll konfigurieren.

Positiv auffallend ist weiterhin das geringe Verformungsverhalten des Chassis unter Last. Der weitgehend geschlossene Unterwagen-Rahmen weist eine hohe Torsionssteifigkeit aus und gibt dem Kranfahrer ein sicheres Gefühl beim Heben schwerer Lasten bzw. auch bei Arbeiten im Taxi-Betrieb unter Teilballast. 


28.09.2017
BBL Baumaschinen übernimmt neuen GMK5250L


Die BBL Baumaschinen GmbH betreibt fortan einen GMK5250L innerhalb Ihres Mietparkes. Der neue 250 Tonner wird vorwiegend zur Montage und Demontage der im eigenen Mietpark verfügbaren Turmdrehkrane verwendet werden.

Die BBL Baumaschinen GmbH mit Stammsitz im saarländischen Friedrichsthal ist ein überregional tätiges Unternehmen für Baumaschinentechnik und spezialisiert auf den Handel und den Verleih von Turmdrehkranen.


24.09.2017
GMK5200-1 - eine interessante Alternative im Montagebau


Das der GMK5200-1 eine interessante Alternative im Montagebau sein kann, belegten bereits die ersten Gespräche mit Herrn Pahnke, dem Inhaber eines Montageunternehmens. Seit mehreren Monaten bewährt sich der neue GROVE 200 Tonner nun im Fuhrpark der B.F.M. GmbH auf verschiedenen Baustellen im Land. Was zeichnet ihn aus?

Der GMK5200-1 kann im Straßenverkehr die hydraulisch neigbare, 3,6m lange Montagespitze mitführen. In Kombination mit dem selbstrüstenden Hilfshubwerk ist es dem Kranfahrer mit einem überschaubaren Aufwand möglich, auf der Baustelle einen Arbeitszustand für den 2-Hakenbetrieb herzustellen. Das Kranchassis lässt sich auch unter vollem Ballast im Niveau verändern, so dass der aufgerüstete GMK5200-1 auch auf der Baustelle schnell umsetzbar ist. Beim Umsetzen des Krans im aufgerüsteten Zustand kommen die Eigenschaften der hydraulischen VIAB-Turbokupplung voll zur Wirkung. Der Kran fährt über den Wandlerbetrieb feinfühlig an, bevor die mechanische Kupplung die Kraftübertragung im Antriebsstrang übernimmt.

Die Tragfähigkeiten des GMK5200-1 entsprechen den Anforderungen im Geschoss- und Hallenbau. 23 Tonnen betrug das Eigengewicht der Hallenstützen, die Herr Köhn dank 2-Haken-Betrieb direkt vom Auflieger aufnehmen, drehen und bis auf 22m Ausladung in Montageposition heben konnte.


01.06.2017
GMK3060 von Autokrane Schaz aus Tuttlingen im Einsatz auf der Insel Mainau


Beim Abbau des Palmenhauses auf der Blumeninsel Mainau kam der GMK3060 der Firma Schaz Autokrane aus Tuttlingen zum Einsatz. Mit Hilfe des kompakten 3-Achsers erfolgte die Demontage der Plexiglaselemente des Palmenhauses. Dank der kompakten Abmessungen des GROVE 3-Achsers und des geringen Durchschwenkradius konnten die logistischen Herausforderungen auf der Baustelle gut gemeistert werden.


28.02.2017
Krandienst Gaus übernimmt neuen GMK4100L-1


Das seit 1972 in Worms ansässige Unternehmen von Helmut Gaus übernahm Ende Februar einen neuen GMK 4100L-1 in Manitowoc-Werk in Wilhelmshaven. Gaus betreibt mit 13 Mitarbeitern 8 Krane sowie eine ganze Reihe von Arbeitsbühnen. Größter Kran in der fast reinrassigen GMK-Flotte ist ein GMK 5220. Der „Neue“ wurde vor allem wegen seiner kompakten Abmessungen, der 2,55 m Fahrzeugbreite, dem langen Hauptausleger (60m) und den außerordentlichen Traglasten vor allem im TAXI-Betrieb (12 t Achslast) bei der KranAgentur Werner bestellt. Kaum in Worms angekommen, ging der Kran auch sofort in eine örtliche Raffinerie wofür er aufgrund der vorgenannten Eigenschaften natürlich prädestiniert ist.

 

Helmut Gaus ist schon zu KRUPP-Zeiten ein Anhänger der Technik aus Wilhelmshaven gewesen und legt neben den techn. Parametern einer Maschine vor allem Wert auf gute Beratung und schnellen sowie kompetenten Service.

 

Im Bild das Übernahmeteam von Gaus in Wilhelmshaven von links n. rechts: Pascal Schuhmacher, Marcus Bachor und Thomas Döpfner.

 


20.02.2017
MSG Krandienst aus Kehl übernimmt 6 neue GROVE Mobilkrane


Unter Anwesenheit der Manitowoc Führung übernahm die MSG Krandienst aus Kehl 6 neue GROVE Mobilkrane in Wilhelmshaven. Dabei handelte es sich um 4 dreiachsige GMK3060 sowie 2 vierachsige GMK4080-1. Die neue GMK Technik wird auf die verschiedenen Niederlassungen des MSG Krandienst GmbH aufgeteilt und bewährt sich dort seit einiger Zeit.

Die Personen auf dem Foto zeigen (von links nach rechts): Herrn Ennen (Manitowoc), Herrn A.Jatz (MSG), Herrn Ravenscroft (Manitowoc), Herrn Pennypacker (Manitowoc), Herrn B.Jatz (MSG), Herrn Werner (KranAgentur Werner)


11.12.2016
2016 - Ein Jahr im Zeichen des GMK5250L


Von Paderborn bis Lörrach über unser gesamtes Vertriebsgebiet hinweg reichen die getätigten Auslieferungen des neuen 5-achsigen GROVE 250 Tonners. Mehr als ein Dutzend GMK5250L konnten wir in unserem Vertriebsgebiet allein in diesem Jahr an unsere Kundschaft übergeben. Weit mehr Geräte dieses leistungsstarken All-Terrain Kranes sind inzwischen deutschlandweit im Einsatz. Die Konzeption des GMK5250L als leistungsstarker 250 Tonner mit 70m Hauptauslegerlänge findet Anklang. Sei es beim Aufbau von Turmdrehkranen (14,5t Tragfähigkeit bis auf 22m Ausladung bei 70m Hauptauslegerlänge) oder beim Einbringen vom Klimageräten über hohe Störkanten hinweg (4t Tragfähigkeit bei 62m Ausladung unter Verwendung der bis zu 50° hydraulisch abwinkelbaren Auslegerverlängerung) - die GMK5250L bewiesen Ihre Praxistauglichkeit mit Bravour. Bewährt hat sich das Antriebskonzept des neuen 5-Achsers. Der neue Mercedes-Benz Sechszylinder-Reihenmotor überzeugt mit einem niedrigem Kraftstoffverbrauch (weniger als 65l/100km auf Autobahnen) und in Verbindung mit der VIAB-Turbokupplung auch beim Verfahren des Krans mit kompletten Gegengewicht (80t) auf der Baustelle. Das selbst bei maximalen Ballast zu verändernde Federungsniveau des GMK5250L erleichtert dem Kranfahrer das Auf- und Abbauen des Krans sowie das Umsetzen innerhalb der Baustelle. Weitere Details, wie z.B. die automatische Suchfunktion zum Auffinden der optimalen Ausfahrfolge des Hauptauslegers, die Kontrolle über die abgewickelte Hubseillänge oder das individuell einstellbare Ansteuerverhalten aller Kranbewegungen finden Anklang bei den Kranfahrern und werden im Praxiseinsatz häufig angewendet.


09.12.2016
Großauftrag der MaxiKraft-Gruppe...


Die deutschlandweit agierende Maxikraft - Gruppe mit Hauptsitz in Züllsdorf übernimmt derzeit in Wilhelmshaven die ersten Neumaschinen aus einen Großauftrag über 15 GROVE-Krane. Der Maschinenmix bestehend aus GMK 3060, GMK 4080-1, GMK 5110 und GMK 5130-2 wird bis zum Jahresende 2016 komplett zur Auslieferung kommen. Schon seit Jahren ist die Maxikraft - Gruppe für Manitowoc und die KranAgentur ein verlässlicher und treuer Partner. Solche Aufträge mit diesen Stückzahlen sind selten, deshalb ganz besonderen Dank an den Inhaber und Geschäftsführer Maik Kanitzky und sein Team.

Die Maxikraft–Gruppe betreibt 170 Mobilkrane mit einer Tragfähigkeit bis zu  1.300 to,   70 Transporteinheiten bis 300 to Nutzlast sowie Montagekolonnen, an 20 Standorten und beschäftigt über 450 Mitarbeiter.

MAXIKraft Kran- und Schwerlastlogistik
Inh. Maik Kanitzky e.K.
OT Züllsdorf
Am Pechdamm 1
04916 Herzberg (Elster)
Tel. 035 363 / 79 00 - 0
Fax 035 363 / 79 00 – 99

www.maxikraft.de

 


08.09.2016
Zahlreiche Auslieferungen neuer GROVE GMK-Mobilkrane


In den vergangenen Monaten übergaben wir zahlreiche neue GMK-Krane an unsere Kunden. Jede Auslieferung ist ein besonderes Ereignis mit eigener Historie. 

So wurde die Rückverlagerung der Produktion des GMK3060 ins Werk nach Wilhelmshaven positiv aufgenommen. Davon zeugen die zahlreichen Aulieferungen des 3-achsigen GROVE GMK3060. Mit einer Chassis-Länge von nur 8,69m und einem Durchschwenkradius von nur 3,32m ist der GMK3060 ein äußerst kompakter Mobilkran, der in Verbindung mit dem GROVE MEGATRAK Fahrwerk auf engsten Baustellen gut manövrierbar bleibt. Die geringe Hauptausleger Grundlänge von nur 9,6m ist bei Hallenarbeiten vorteilhaft anwendbar. 

Sehr erfreulich ist auch die hohe Resonanz auf den neuen 250 Tonner - den GMK5250L. Der mit einem 70m langen austelekopierbaren Hauptausleger ausgerüstete GMK-Kran erweitert mittlerweile landesweit den Fuhrpark zahlreicher Vermietunternehmen. Ausgezeichnete Tragfähigkeiten, kompakte Abmessungen und ein innovatives Fahrwerkskonzept - bestend aus MEGATRAK Einzelradaufhängung, neuester Mercedes-Motorentechnologie und hydrostatisch arbeitender VIAB-Turbokupplung - charakterisieren den neuen GROVE - Mobilkran. 

Vielen Dank an all unsere Kunden für Ihr Vertrauen in GROVE GMK-Mobilkrantechnik aus Wilhelmshaven!


07.09.2016
Hack-Team montiert Asphalt-Mischanlage mit GMK6400


Die außerordentliche Leistungsfähigkeit des GMK6400 nutzte die Firma Hack unlängst beim Aufbau einer neuen Asphalt-Mischanlage in Langenfeld/Rheinland. 33t wog die Stahlbaukonstruktion, welche das Hack-Team mit dem GMK6400 bei 21m Ausladung feinfühlig in die Endlage einhob. Zur Bewerkstelligung dieser Aufgabe rüstete das Hack-Team den Kran  mit der Megawing-Abspannung, 25m wippbaren Hilfsausleger und 135t Gegengewicht aus. Am steil stehenden, 49,7m langen Hauptausleger (80°) bietet der GMK6400 in dieser Konfiguration eine Hubkraft von 41,25t an. Damit standen für die Montage noch ausreichende Reserven zur Verfügung.

Der Kranaufbau erfolgte am Vortage. Zum Rüsten der Krankonfiguration benötigte das Hack - Team einen halben Arbeitstag. Ein 4-achsiger Mobilkran diente dabei Hilfskran zum Rüsten der Wippe.

Vielen Dank an Herrn Lietzau für die Fotos und die ausgezeichnete Dokumentation des Kraneinsatzes.

Fotos: Herr J. Lietzau


07.09.2016
GMK6300L erweitert Fuhrpark der Eisele AG


Die Eisele AG kombiniert jahrzehntelange Erfahrung im Kran- und Schwerlastbereich mit einem hochmodernen Fuhrpark neuester Krantechnik. Mit knapp 40 Auto-und Mobilfaltkranen steht dem Kunden für jeden Einsatzbereich immer der richtige Kran zur Verfügung. Seit dem Frühsommer diesen Jahres erweitert ein neuer Grove GMK 6300 L den Fuhrpark der Eisele AG.  Ausgerüstet mit einem 80m langen Hauptausleger ist der Kran gut geeignet zum Aufbau großer Turmdrehkrane, wie unlängst praktiziert auf einer Baustelle in Frankfurt/Main. Im Zuge der Erweiterung des Frankfurter Messegeländes nutzen die Mitarbeiter der Eisele AG den GMK6300L zum Aufbau eines Wolff WK7532.12. Ausgerüstet mit 92,5t Gegengewicht und stehend auf einer Stützbasis von 8,7m (längs) x 8,5m (quer) konnten alle Bauteile des Turmdrehkranes von einem Standort aus montiert werden. Der 60m lange Ausleger des Turmdrehkranes war dabei das schwerste Bauteil mit einem Eigengewicht von 16,5t.

 

Quellen: Fotos mit freundlicher Unterstützung der EISELE AG

 

 


06.09.2016
Kraftvoll und wendig auch auf engstem Raum


Dornseiff, Anbieter von Komplettdienstleistungen rund um die Schwerlast, setzte den aktuellsten Neuzugang seiner Kranflotte – den Grove GMK5250L – für Kranarbeiten beim Neubau einer Produktionshalle im Oberbergischen Land ein. Die Aufgabenstellung auf dem Gelände des Automobilzulieferers lautete, Kälteaggregate mit einem Gewicht von bis zu 2,4 Tonnen auf dem Gebäudedach zu platzieren – und das bei äußerst beengten Platzverhältnissen: Es gab nur eine sehr kleine Stellfläche für den Kran, der zudem auch noch sehr nahe am Gebäude platziert werden musste. Die Störkante, in dem Fall die Gebäudehöhe, lag bei 22,5 Metern. Die Endposition, in welche die Aggregate gehoben werden mussten, war 57 Meter von der Drehkranzmitte des Krans entfernt. Die Herausforderung bestand also darin, bei zwingend minimaler Hauptauslegervorneigung und mithilfe einer neuartigen, hydraulisch bis 50° abwinkelbaren Spitzenverlängerung von Grove die Montageposition  im  entsprechenden Arbeitsradius  zu erreichen.

 

Dornseiff ist Anbieter von Komplettdienstleistungen rund um die Schwerlast. Hauptsitz des traditionsreichen Familienunternehmens mit rund 150 Mitarbeitern ist das nordrhein-westfälische Burbach, ergänzt von weiteren Standorten entlang der A45 in Olpe, Wetzlar und seit Frühjahr 2016 auch in Siegen.

Quelle: Pressemeldung der Mantitowoc Crane Group vom 05.09.2016


06.09.2016
Manitowoc konzentriert den Kundendienst


Mit der Konzentration und Zusammenfassung des Kundendienstes am Standort Wilhelmshaven verbesserte die Manitowoc Crane Group unlängst ihre Service-Struktur. Fortan werden alle im Außendienst tätigen Kundendienst-Techniker über die neue Wilhelmshavener Kundendienst-Zentrale disponiert. Technische Fragestellungen lassen sich mit den im Werk ansässigen anderen Abteilungen schneller beantworten.

Das "GMK" Service-Team ist erreichbar wie folgt:

Telefon: +49 4421 294 6620, e-mail: emeagmk-service@manitowoc.com

Am Standort Langenfeld werden weiterhin Reparaturen aller Art durchgeführt. Natürlich fungiert die Langenfelder Niederlassung weiterhin als regionale Werkstatt für unsere Kunden.

Das "GMK" Werkstatt-Team ist in Langenfeld wie folgt erreichbar:

Telefon: +49 2173 8909 27

Ersatzteile können weiterhin über Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an beiden Standorten geordert werden.

Eine detaillierte Aufstellung aller Ansprechpartnerinnen und -partner enthält das angefügte pdf-Dokument.

 




21.05.2016
COLONIA Spezialfahrzeuge übernimmt GMK4080-1 und GMK5095


Gleich 2 neue GROVE ALL-Terrain Krane übernahm die Firma COLONIA Spezialfahrzeuge aus Köln unlängst in Wilhelmshaven. Bei dem 4-achsigen GMK4080-1 mit seinem 51m langen Hauptausleger handelte es sich um eine der letzten Auslieferung dieses beliebten Krantyps in unserem Lande. Die neuen europäischen Vorschriften zur Abgas-Emission erfordern hier in Kürze den Einbau anderer Motorentechnik. Besonders erwähnenswert ist die erneute Investition der Firma COLONIA in einen 5-achsigen GMK5095, dessen Leistungsfähigkeit das Unternehmen bereits seit einigen Jahren zu schätzen weiß.


21.05.2016
Schuch - Gruppe übernimmt neuen GMK6400


Ein neuer GMK6400 - der leistungsstärkste 6-achsige ALL-Terrain Kran am Markt - erweitert seit kurzem den Fuhrpark der Schuch - Gruppe. Der mit wippbarem und starren Hilfsausleger ausrüstbare 6-Achser nebst Mega-Wing-Abspannung kam umlängst zur Auslieferung. Entsprechend umfangreich war die Einweisung in die Krantechnik, welche das Schuch-Team mit Bravour erledigte.


20.05.2016
Vom Norden in den Süden - Firma Lohmüller übernimmt GMK5250L


Von der Nordsee nach Lörrach, unmittelbar an der Schweizer Grenze gelegen, überführten Frank Lohmüller und sein Team unlängst den neuen GMK5250L. Am Ende betrug die mit dem Kran zurückgelegte Strecke 920km! Zwischendurch Tanken musste das Lohmüller-Team jedoch nicht. Mit einem durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch von 61l/100km reichte dem Kran eine Tankfüllung für diese lange Distanz aus. Der GMK5250L ist der größte Mobilkran des in Lörrach ansässigen Traditionsunternehmens. Die Homepage des Unternehmens (www.lohmueller.de) gibt Aufschluss über das gesamte Dienstleistungsspektrum.