Cookies help us in providing our services. By using our services, you agree that we use cookies. Read more   OK
11.12.2016
10.12.2016
09.12.2016
08.09.2016
07.09.2016
07.09.2016
06.09.2016
06.09.2016
21.05.2016
21.05.2016

Ältere News Laden...
20.05.2016
19.05.2016
09.05.2016
08.04.2016
08.04.2016
07.04.2016
GMK6400 - Produktverbesserung am wippbaren Hilfsausleger
06.04.2016
Grove GMK3060 im Einsatz bei Telekrane Engl
06.04.2016
GMK5130-2 an Firma Eschbach - Grser ausgeliefert
06.04.2016
GMK6300L im Einsatz bei den Firmen Engel und Schatte
30.01.2016
Neuigkeiten in 2016 am Manitowoc Standort in Wilhelmshaven

Neuere News Laden...
11.12.2016



10.12.2016





09.12.2016



08.09.2016



07.09.2016



07.09.2016



06.09.2016



06.09.2016





21.05.2016



21.05.2016



20.05.2016





19.05.2016



09.05.2016



08.04.2016







08.04.2016





07.04.2016
GMK6400 - Produktverbesserung am wippbaren Hilfsausleger


Seit Auslieferung des ersten GMK6400 erweitern kontinuierlich neue Produktverbesserungen das Leistungsspektrum dieses Krantyps. So wurde im vergangenen Jahr eine einfach zu transportierende Auslegerverlängerung mit einer Vielzahl von Rüstkombinationen eingeführt. Kürzlich erfolgte die Einführug einer zusätzlichen Gittermastspitze zur Realisierung eines leistungsstaren 2-Hakenbetriebes. Ganz neu ist nun auch die Erweiterung des Arbeitsspektrums am wippbaren Hilfsausleger, an welchem fortan die Tragfähigkeiten über unterschiedliche Winkelstellungen des Hauptauslegers hinweg flexibel  gestaltet werden können. Die Manitowoc Crane Group reagiert damit auf die im Praxiseinsatz gesammelten Erfahrungen und entwickelt dieses außerordentlich leistungsstarke Gerät kontinuierlich weiter. 




06.04.2016
Grove GMK3060 im Einsatz bei Telekrane Engl


Das österreichische Kranverleihunternehmen Telekrane Engl GmbH aus Schwoich hat einen neuen GROVE-AT-Kran des Typs GMK3060 in seinen Fuhrpark aufgenommen. Das als Zusatzausrüstung für den GMK3060 lieferbare Hilfshubwerk bietet dem Kunden bei geringen äußeren Abmessungen deutlich mehr Möglichkeiten beim Einsatz des Kranes und erweitert so das Einsatzspektrum. Noch breitere Einsatzmöglichkeiten des Kranes bietet die neue Hallen- und Schwerlastspitze. Diese wurde von Manitowoc erst vor kurzem speziell für diesen Kran entwickelt. Der besondere Vorteil der neuen Schwerlastspitze besteht u. a. darin, dass der Kran auch mit horizontalem Hauptausleger arbeiten kann. Spezielle Teleskopierfolgen bieten optimale Traglasten und ermöglichen den Kraneinsatz unter beengten Verhältnissen und in Hallen. Die neue Schwerlastspitze ist abwinkelbar und kann konventionell mit Seil und Hakenflasche aber auch mit einem Lasthaken betrieben werden. Der GMK3060 ist in seiner Klasse Spitzenreiter bzg. kompakter Bauweise und Wendigkeit.

Quelle: News Release der Manitowoc Crane Group vom 23.03.216


06.04.2016
GMK5130-2 an Firma Eschbach - Grser ausgeliefert


Einen neuen 130 Tonner GROVE GMK5130-2 übernahm dieser Tage die Firma Eschbach aus Bad Schönborn. Der neue GMK ist mit hydraulisch verstellbarer Doppelklappspitze, integrierter Schwerlastspitze und Hilfshubwerk umfassend ausgerüstet und kann in dieser Konfiguration ausgezeichnet im Betonbau eingesetzt werden. Die integrierte Schwerlastspitze bietet eine maximale Tragfähigkeit von 43t. Mit dieser Einrichtung können bis zu 15t schwere Fertigteilelemente auf Ausladungen von bis zu 20m eingehoben und montiert werden. Die Ausrüstung mit dem Hilfshubwerk gestattet das Drehen der Fertigelemente im 2-Hakenbetrieb. Der GMK5130-2 kann im Straßenverkehr 8,5t Gegengewicht mitführen und ist aufgrund des interessanten Preis-/Leistungs-Verhältnisses ein beliebtes Gerät.


06.04.2016
GMK6300L im Einsatz bei den Firmen Engel und Schatte


Ihre neuen GMK6300L nahmen unlängst die Firmen Engel und Schatte in Betrieb. Der mit einem 80m langen Hauptausleger ausgestattete GROVE Kran kann mit 5 differenten Abstützbasen und 8 verschiedenen Gegengewichtsvarianten betrieben werden. Sein maximales Leistungsvermögen weist der Kran mit 92,5t Gegengewicht auf. Das Rüsten des Krans wird durch die vorhandene Fernbedienung und die über das Abstütztableau zu bedienende Fahrwerksreguliertung deutlich erleichtert. Das GROVE MEGATRAK Fahrwerk und der installierte hydrodynamische Allison Fahrwerksantrieb bieten beim Umsetzen des Krans im Gelände eine hohe Bodenfreiheit und ein feinfühliges Verfahren, auch mit dem gesamten Gegengewicht an Bord. Die Firma Engel (www.engel-krane.de) bietet Ihre umfangreiche Dienstleistungspalette von den Standorten in Burg (Sachsen-Anhalt) und Berlin (Berlin-Brandenburg) überregional an. Die Firma Schatte (www.kran-schatte.de) ist am Standort Netphen im Siegerland tätig.


30.01.2016
Neuigkeiten in 2016 am Manitowoc Standort in Wilhelmshaven


Am Standort Wilhelmshaven - dem Entwicklungs- und Produktionsstandort der Manitowoc Crane Group für All-Terrain-Krane - tut sich viel Positives.

30 Millionen Euro wird der Konzern in Wilhelmshaven investieren in den Aufbau eines neuen Testzentrums für Mobilkrane und deren Komponenten sowie in die Optimierung werksinterner Prozesse. Am Stadtrand von Wilhelmshaven wurde ein 9ha großes Grundstück erworben. Hier entsteht gegenwärtig ein neues Testzentrum für All-Terrain-Krane, bestehend aus modernen Prüfplätzen zur Kranabnahme und neuen Einrichtungen zur Prüfung und Auswahl von Krankomponenten. 30 neue Arbeitsplätze werden im neuen Testzentrum entstehen, dessen Einweihung in 2016 stattfinden wird.

Auch im bestehenden Werk begannen bereits umfangreiche Bauarbeiten zur Verbesserung existierender Produktions- und Logistikabläufe. Die Produktion des überaus kompakten 3-achsigen GMK3060 erfolgt ab Januar 2016 wieder im Werk Wilhelmshaven.

Produktseitig wird 2016 mit der im April stattfindenden 31.BAUMA-Messe auch ein Jahr der Neuvorstellungen innerhalb der GMK-Produktpalette. Die angefügten Aufnahmen des neuen GMK4100L-1 - dem 4-achsigen GMK-All-Terrain-Kran mit 100t Tragfähigkeit - geben schon einmal einen Vorgeschmack auf die Neuvorstellungen beim bevorstehenden Branchentreff in München. Gegenwärtig laufen die letzten Erprobungen des neuen Mobilkrans. Die Veröffentlichung der technischen Details erfolgt in Kürze.